Projekt

Fakultät 05
Eduop
Kategorie:
Projekt
BetreuerIn:
AutorIn:
Jahr:
2007

Education Center – Betriebsoptimierung versorgungstechnischer Anlagen

Es sollen die Grundlagen für die energieoptimierte Planung und Betriebsweise von versorgungstechnischen Anlagen (im speziellen Lüftungsanlagen) erarbeitet werden, um dem Betriebspersonal das Grundwissen und Handlungsempfehlungen für einen optimalen Anlagenbetrieb zu vermitteln, damit dieses in der Praxis angewendet werden kann.

Ziele:

  • Entwicklung eines Schulungsangebotes, dass Interessenten angeboten werden kann
  • Den Teilnehmern von Schulungen das Energieeinsparpotential bei energieeffizienter Betriebsführung vor Augen führen und Sie dadurch für Energieeinsparmaßnahmen sensibilisieren
  • Den Schulungsteilnehmern den sinnvollen Einsatz von EDV gestützten Werkzeugen aufzeigen
  • Marktanalyse von EDV-Tools zur Berechnung und Visualisierung von Energieeinsparpotentialen
  • Verbindung mit anderen Forschungsvorhaben wie OASE und EVA schaffen, um das dort bereits vorhandene Know-How zu nutzen
  • Erstellung eines Leitfadens über das Thema „Betriebsoptimierung versorgungstechnischer Anlagen“

In diesem Forschungsvorhaben sollen die Grundlagen für die energieoptimierte Planung und Betriebsweise von versorgungstechnischen Anlagen (insbesondere Lüftungsanlagen) erarbeitet werden, um dem Betriebspersonal das Grundwissen und Handlungsempfehlungen für einen optimalen Anlagenbetrieb zu vermitteln, damit dieses in der Praxis umgesetzt werden kann.

Hierfür wird ein Schulungsangebot erarbeitet, indem InteressentInnen die erarbeiteten Erkenntnisse näher gebracht werden. Im ersten Schritt werden Praktika erarbeitet, mit deren Hilfe das Wissen an die StudentInnen der Hochschule München weitergegeben wird. Haben sich die Lehrinhalte bewährt, wird das Schulungsangebot für externe InteressentInnen angepasst. In den Schulungen soll den TeilnehmerInnen das Energieeinsparpotential bei energieeffizienter Betriebsführung vor Augen geführt und sie dadurch für Energieeinsparmaßnahmen sensibilisiert werden.

Weiterhin soll den SchulungsteilnehmerInnen der sinnvolle Einsatz von EDV-gestützten Werkzeugen aufgezeigt werden. Hierzu wird eine Marktanalyse über EDV-Tools zur Berechnung und Visualisierung von Energieeinsparpotentialen durchgeführt und die Programme miteinander verglichen. In den Schulungen soll neben der Handhabung von unterschiedlichen Berechnungstools aufgezeigt werden, wie der Einsatz von Simulationssoftware bei der Einsparung von Energie und Steigerung der Behaglichkeit helfen kann.

Im Rahmen des Forschungsvorhabens soll die Verbindung zu anderen Forschungsvorhaben wie OASE und EVA geschaffen werden, um das dort bereits erarbeitete Know-How nutzen zu können und an die SchulungsteilnehmerInnen weiter zu geben.

Das gewonnene Wissen soll weiterhin in einem Leitfaden mit dem Titel „Betriebsoptimierung versorgungstechnischer Anlagen“ zusammengefasst und veröffentlicht werden.

Dieses Projekt wurde gefördert durch: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWT)

Vorhabenzeitraum: 01.01.2007 – 31.12.2011

In Kooperation mit: Ebert-Ingenieure, IGS – Institut für Solartechnik, TU Braunschweig